29 Aug 2012

Mit Handy-Recycling zu Rohstoffschätzen

Handy-Recycling: Harald Geywitz (links) vertrat E-Plus beim Start der Aktion "Die Rohstoff-Expedition"

Handy-Recycling: Harald Geywitz (links) vertrat E-Plus beim Start der Aktion "Die Rohstoff-Expedition"

E-Plus fördert Handy-Recycling: In Deutschland steckt ein Schatz von 2,5 Tonnen Gold. Dieser kann durch Handy-Recycling neu verwertet werden.

Handy-Recycling im Schulunterricht

Das Thema Handy-Recycling wurde von der E-Plus-Gruppe zusammen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und den anderen Mobilfunkunternehmen zu einem zentralen Agendapunkt des Wissenschaftsjahres 2012 auserkoren. Im Rahmen der „Rohstoff-Expedition – Entdecke, was in (d)einem Handy steckt“ werden Schülerinnen und Schüler bundesweit seit Ende August mit Arbeitsmaterialien versorgt, die zum Handy-Recycling motivieren. Als Belohnung zum Mitmachen beim Thema Handy-Recycling können teilnehmende Klassen beispielsweise eine einwöchige Klassenreise gewinnen.

Die Schüler sollen auf eigene Faust den Rohstoff-Schatz ihrer Handys erforschen: Neben dem zentralen Metall Kupfer enthalten die 1,5 Milliarden Handys, die 2010 weltweit abgesetzt wurden, zudem etwa 375 Tonnen Silber und 36 Tonnen Gold, die durch Handy-Recycling wiederverwertet werden könnten. Bei der durchschnittlichen Nutzungsdauer eines Mobiltelefons von etwa 18 Monaten liegen diese Rohstoffschätze meist ungenutzt in den Schubladen ihrer ehemaligen Nutzer brach. Durch Handy-Recycling können diese wertvollen Metalle jedoch wieder in der Herstellung neuer, innovativer Smartphones eingesetzt werden, was Ressourcen spart und die Umwelt schützt.

E-Plus fördert Projekt zum Handy-Recycling

Die E-Plus-Gruppe stellt daher dem BMBF in der Zeit von September bis Mitte November 2012 ihre Sammlung von Althandys zum Handy-Recycling zur Verfügung und sensibilisiert gleichzeitig ihre Kunden aktiv für das Zukunftsthema Handy-Recycling. Ziel ist es, die derzeitigen Handy-Recycling-Quoten deutlich zu steigern, wobei die „Rohstoff-Expedition“ des BMBF eine wichtige Aktion darstellt, um das Thema Handy-Recycling vor allem junge Menschen selbstverständlich zu machen.

„Durch Handy-Recycling können wertvolle Ressourcen geschont werden. Deshalb ist es sehr erfreulich, dass alle Netzbetreiber die Aktion „Die Rohstoff-Expedition“ des BMBF zum Handy-Recycling unterstützen. So können wir gemeinsam eine möglichst große Wirkung des Handy-Recyclings entfalten“, erklärt Karsten Menzel, Abteilungsleiter Environment, Health & Safety der E-Plus Gruppe.

Sammelboxen für Handy-Recycling seit Anfang 2011

Bereits seit Anfang 2011 unterstützt die E-Plus-Gruppe den NABU mit dem Projekt „Alte Handys für die Havel“, in dem E-Plus für jedes durch Handy-Recycling wiederverwertbare Mobiltelefon drei Euro zur Renaturierung der Unteren Havel spendet. Neben Abgabestellen für Althandys im Rahmen der Aktion – zum Beispiel spezielle Sammelboxen – bietet die E-Plus Gruppe auch weiterhin die bekannten Rückgabemöglichkeiten zum Handy-Recycling an. Die Adressen sind im Internet unter www.NABU.de/Handyrecycling zu finden. Auch über die Shops der E-Plus-Gruppe können Endgeräte abgegeben sowie unter www.eplus-gruppe.de/handyrecycling Recyclingtüten und/oder Sammelboxen bestellt werden.

DIALOG

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Kommentarrichtlinien

Allein UdL Digital übernimmt die Moderation der Kommentare. Wir freuen uns über einen sachlichen und fairen Austausch. Kommentare, die jedoch fernab des Diskussionsgegenstands liegen oder Beleidigungen/Beschimpfungen enthalten, werden gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unseren Kommentarrichtlinien.

Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert