Empfehlungen der Redaktion

www.sueddeutsche.de

Interaktive Karte: So lebt Europa

Wie geht es den Europäern tatsächlich? In einem Datenjournalismus-Projekt hat SZ.de Statistiken, die die Behörde Eurostat regelmäßig veröffentlicht, aufgearbeitet: die ärmsten und reichsten Länder, die Verteilung von Bildung, Gesundheit und andere Schlüsselfaktoren der Entwicklung findet man hier in einem Atlas.
Jung & Naiv

Sprache im Wahlkampf

Unterscheidet sich Sprache im Wahlkampf von der Sprache des Alltags? Und wenn ja: Warum ist das so? Tilo Jung befragte dazu Rhetorik-Blogger Hans Hütt.
politik&kommunikation

Die wichtigsten Meinungsmacher im Wahljahr

Welche Journalisten können im Wahljahr die öffentliche Meinung am stärksten prägen? Die 15 wichtigsten Meinungsmacher in den Kategorien TV, Print und Online/Blogs/Social Media werden in Kurzporträts vorgestellt.
Adrian Rosenthal

Auch noch Neuland? Memes im Wahlkampf

Memes tauchen immer wieder - in den allermeisten Fällen - ungeplant auf und verändern die Kultur. Gerade im Wahlkampf haben sie schon fast Tradition.
BPB, Text und FIlm

60 Jahre Fünf-Prozent-Hürde

Seit 60 Jahren gilt die Fünf-Prozent-Hürde bei Bundestagswahlen – und genauso lange ist sie umstritten. Die einen kritisieren sie als undemokratisch, da Wählerstimmen verloren gingen. Die anderen warnen vor einer Zersplitterung des Parteiensystems, sollte die sogenannte Sperrklausel fallen.
medienpolitik.net

medienpolitik.net berichtet aus dem BASE_camp

Medien, Netz und Öffentlichkeit sind Teil eines großen Ganzen. Unter dieser Überschrift berichtet medienpolitik.net über die Buchvorstellung des Klartext-Verlages im BASE_camp. Mit Videos der Reden und Interviews mit den Hauptakteuren.
ZEIT, Kai Biermann

Geodatenwelten schön gemacht

Eric Fischer nutzt öffentlich zugängliche Geodaten von Twitter, flickr & Co. Und baut daraus schöne Bilder. Sie machen auf Anhieb deutlich, welche Orte Einheimische („Locals“) und welche von Touristen geliebt werden. Oder wo welches Handy-Betriebssystem –Android oder iPhone- vorne liegt.
Bitkom

Bürger wollen Politiker per Mail erreichen

Eine neue Studie hat ergeben, dass nur 5 Prozent aller Bürger überhaupt keinen Kontakt zu Politikern wünscht. Das liebste Kommunikationsmittel, um den Dialog mit der Politik zu führen, ist die E-Mail.
www.polisphere.eu

Nichtwähler = Wähler im Wartestand

Sind Nichtwähler dauerhaft für die Parteien verloren oder lassen sich die „Wähler im Wartestand“ für eine Beteiligung an der repräsentativen Demokratie zurückgewinnen?
Morgenpost

Wie man als Investor viele Millionen verdient

Stefan Glänzer gilt als einer der erfolgreichsten Start-Up-Investoren Deutschlands. Jetzt coacht er selbst junge Investoren und verrät, wie er neue Unternehmen findet, die zu Welterfolgen werden.