Senioren gehen online – E-Plus stellt BASE Tabs zur Verfügung

Das Internet ist für alle Altersgruppen da – für dieses Ziel kamen in der vergangenen Woche Vertreter der E-Plus Gruppe und der Stiftung Digitale Chancen mit den Bewohnern der Senioreneinrichtung „Haus im Viertel“ in Bremen zusammen.

Um Seniorinnen und Senioren Berührungsängste mit der mobilen Technik zu nehmen, stellt die E-Plus Gruppe Einrichtungen in Bremen, Berlin, Ulm und Düsseldorf 100 BASE Tabs zur Verfügung. In den kommenden zwölf Monaten werden die Teilnehmenden das Gerät mit Mobilfunkkarte kostenfrei nutzen.

Foto: E-Plus Gruppe
Das Projekt „BASE Tabs für Seniorinnen und Senioren“ wurde nun in Bremen der Öffentlichkeit präsentiert. Als Schirmherr des Projektes konnte kein geringerer als der Bewohner der berühmtesten Senioren WG Deutschlands – der Bremer Bürgermeister a.D. Henning Scherf – gewonnen werden.

„Das Internet wird bisher meist von jungen Menschen genutzt“, erklärte der wissenschaftliche Direktor der Stiftung Digitale Chancen und Bremer Professor Herbert Kubicek. „Wir möchten dazu beitragen, auch der älteren Generation den Weg ins Internet zu ebnen. Alle Menschen sollen die Chance bekommen, die Online-Welt zu erfahren.“

Seniorinnen und Senioren berichten über ihre Erfahrungen

Zum Auftakt hatten Bewohnerinnen und Bewohner des Haus im Viertel ihre BASE Tabs bereits vor einigen Wochen erhalten und erste Schritte im Netz unternommen. In Bremen konnten sie jetzt von ihren ersten Erfahrungen berichten.

„Die Heranführung an das Internet ist für uns als Ältere, die nicht in Ausbildung und Beruf mit dem Internet aufgewachsen ist, besonders wichtig. Die Tablet PCs sind dafür schönes und unkompliziertes Instrument“, berichtete eine Bewohnerin.

Dabei wird das BASE Tab von den Senioren für ganz unterschiedliche Bereiche genutzt: Der eine nutzt den Tablet PC zur Organisation von Bahnfahrten, die andere schickt E-Mails an die Angehörigen, was diese gehörig erstaunen dürfte – hatten sie es der Oma doch gar nicht zugetraut!

Eine Frau verfolgt mit dem BASE Tab die Route eines Kreuzfahrschiffs, mit dem sie selbst mehrmals verreiste: „Das ist natürlich nicht lebensnotwendig, aber für mich eine herrliche Sache. Wenn ich will, kann ich Kontakt aufnehmen.“ Immerzu im Internet sein – das eröffnet auch neue Sichtweisen.

„Die allerneuesten Nachrichten sind in ein paar Minuten alt“, sagt Horst Bertuleit (84). So führt das Internet den Lauf der Welt vor Augen.

Schirmherr Henning Scherf freut sich über die rege Nutzung der Geräte

Foto: E-Plus Gruppe
Auch der ehemalige Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen Henning Scherf freute sich über eine rege Nutzung der Geräte durch die Bewohner des Haus im Viertel, zu der er den Kontakt vermittelt hatte.

Im Rahmen des aktuellen „Jahres für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen“ forderte er dazu auf, ältere Menschen in der Gesellschaft nicht auszuschließen. „Diese neuen mobilen Geräte sind eine tolle Fortschrittsgeschichte, eine echte Chance. Wenn man damit umgehen kann, vermitteln sie Vorteile. Diese Chance soll auch ältere Menschen erreichen. Niemand soll sagen, bei uns lohne es sich nicht: Wir wollen das wissen, wir haben unser Leben noch vor uns“, so Scherf.

E-Plus und Stiftung Digitale Chancen führen Senioren ans Netz

Foto: E-Plus Gruppe/Michael Bahlo
E-Plus und die Stiftung Digitale Chancen setzen sich mit der Aktion „BASE Tabs für Seniorinnen und Senioren“ dafür ein, ältere Menschen an das für sie meist fremde Medium Internet besser heranzuführen. Die Zahlen von Seniorinnen und Senioren, die das World Wide Web kennen und nutzen, steigt zwar an. Jedoch ist die Verbreitung immer noch deutlich geringer als in jüngeren Zielgruppen: Laut (N)ONLINER Atlas sind in der Altersgruppe der 50 bis 59-Jährigen drei Viertel der Bevölkerung online. Bei den Über-70-jährigen kehrt sich das Verhältnis um und nur noch ein Viertel zählt zu den Nutzern.

„Unkompliziert und ohne große Vorkenntnisse kann man mit dem Tablet PC die Online-Welt erkunden“, erklärt Jutta Croll, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung Digitale Chancen. „Wir möchten mit dem BASE Tab Projekt herausfinden, ob man auch diejenigen älteren Menschen für das Internet begeistern kann, die dem grauen Kasten Computer bisher keine Beachtung geschenkt haben.“

Die E-Plus Gruppe sieht es als Teil ihrer sozialen Verantwortung an, beim Schließen dieser Lücke zu helfen.

Weitere Fotos von der Übergabe der BASE Tabs findet man hier.