Telefónica Deutschland veröffentlicht neuen Corporate Responsibility Report

Mit der Publikation „FAIRnetzt den digitalen Wandel gestalten“ stellt die neue Telefónica Deutschland Group heute erstmals nach dem Zusammenschluss mit der E-Plus-Gruppe ihr breites Nachhaltigkeitsengagement für das Geschäftsjahr 2015 vor. Der CR-Report zeigt, was das Unternehmen als fairer Partner für den digitalen Wandel unter unternehmerischer Verantwortung in Zeiten der Digitalisierung versteht.

Mit mehr als 48 Mio. Kunden nach dem Zusammenschluss der Telefonica Deutschland Group und der E-Plus Gruppe ist Telefónica der nach Kundenzahlen größte Mobilfunkanbieter in Deutschland. Das verpflichtet uns zur Verantwortung gegenüber unseren Kunden, unseren Mitarbeitern, der Gesellschaft und der Umwelt. Mit dem 70-seitigen Report stellt sich Telefónica Deutschlanden den gestiegenen Erwartungen an das zusammengeführte Unternehmen. Nachhaltiges Handeln wird nicht nur für Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner, sondern auch für Investoren und Analysten immer wichtiger. „Wir wollen ein fairer Partner für unsere Stakeholder entlang der gesamten Wertschöpfungskette sein, denn nur gemeinsam mit ihnen können wir die digitale Welt von morgen nachhaltig gestalten“ betont Thorsten Dirks, CEO von Telefónica Deutschland.

Unsere Corporate Responsibility-Strategie in Zeiten der Digitalisierung

Mit dem Bericht informieren wir über die neue CR-Strategie. Corporate Responsibility haben wir auf allen Unternehmensebenen fest verankert. Wir verfolgen einen integrierten Ansatz entlang aller Stufen der Wertschöpfungskette. Des Weiteren erläutert der Report bisher ergriffene Maßnahmen, Ziele und Ergebnisse.

Gemeinsam mit internen und externen Stakeholdern haben wir im vergangenen Jahr einen mehrstufigen Strategieprozess initiiert und unser CR-Engagement reflektiert. „Mit unserer Corporate-Responsibility-Strategie verfolgen wir drei Prioritäten. Erstens soll jeder die Chancen der digitalen Welt nutzen können. Zweitens setzen wir uns dafür ein, dass die Menschen die Hoheit über ihre Daten behalten. Und drittens engagieren wir uns mit einer großen technischen Infrastruktur für einen nachhaltigen Einsatz von Ressourcen,“ so Valentina Daiber, Director Corporate Affairs bei Telefónica Deutschland verantwortlich für Corporate Responsibility.

Digitale Teilhabe für alle Menschen

Auf dem Weg zur „Leading Digital Telco“ soll jeder die Chancen der digitalen Welt nutzen und am digitalen Leben teilhaben können. Unsere innovativen Produkte und Dienstleistungen haben das Potenzial, deutlich mehr Lebensqualität in den Alltag der Menschen zu bringen. Dafür beschleunigen wir nicht nur den Netzausbau, sondern engagieren uns auch mit den Programmen Think Big und Tablet PCs für Senioren für die digitale Kompetenz junger und älterer Menschen. Um die junge Generation beim sicheren Umgang mit digitalen Medien zu begleiten, haben wir beispielsweise gemeinsam mit dem Deutschen Kinderhilfswerk einen Handyguide für Kinder und Eltern veröffentlicht, der Ratschläge zum sicheren Umgang mit Tablets und Smartphones gibt.

Telefónica fördert die digitale Teilhabe aller Menschen
Telefónica fördert die digitale Teilhabe aller Menschen, Foto: E-Plus Gruppe

Neben dieser Freiheit zur Teilhabe geht es uns darüber hinaus um die Freiheit in der Teilhabe. Wir setzen uns dafür ein, dass die Menschen die Hoheit über ihre Daten behalten. Sie sollen ihr digitales Leben souverän gestalten können. So schaffen wir Akzeptanz, um die Chancen der Digitalisierung für die Gesellschaft zu nutzen und schützen und stärken die Freiheit des Individuums. In enger Abstimmung mit den Datenschutzbehörden haben wir beispielsweise ein eigenes effektives Datenanonymisierungsverfahren entwickelt.

Als Unternehmen mit einer großen technischen Infrastruktur engagieren wir uns auch für einen nachhaltigen Einsatz von Ressourcen. In den vergangenen Jahren konnten wir den Energieverbrauch im Netzwerk pro Kundenanschluss um 34% senken. Diese Effizienzsteigerung werden wir weiter forcieren. Der Anteil an Strom aus Erneuerbaren liegt, gemessen am Gesamtstromverbrauch, bereits bei 74%.

Unser Jugendprogramm Think Big

Gemeinsam mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung engagieren wir uns im Programm Think Big, dessen Schirmherrin 2015 die Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig war. Frau Schwesig wird diese Rolle auch in 2016 weiterhin übernehmen. Das Programm unterstützt Jugendliche dabei, ihre Ideen und Projekte mit digitaler Technik selbständig umzusetzen und zu verwirklichen. 2015 hat Think Big eine siebenwöchige Roadshow an 35 Schulen durchgeführt und damit über 5.800 Schüler erreicht. Seit 2010 haben über 75.000 Jugendliche mit Think Big insgesamt mehr als 3.200 Projekte umgesetzt.

Im Dialog mit den Interessengruppen

Uns ist es wichtig, unser unternehmerisches Handeln mit den Bedürfnissen unserer Kunden, Partner und der Gesellschaft in Einklang zu bringen. Dafür suchen wir mit allen relevanten Stakeholdern, insbesondere mit unseren Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten, Shareholdern und mit Nichtregierungsorganisationen, das Gespräch.

Für den Austausch nutzen wir die Kundenkommunikation in unseren Shops, Umfragen zur Mitarbeiterzufriedenheit, Lieferantengespräche, Veranstaltungen in der Telefónica Hauptstadtrepräsentanz, dem Telefónica Basecamp Berlin und den Dialog mit den Kapitalmarktakteuren.

Dialog-mit-Zielgruppen-1280x720
Foto: E-Plus Gruppe

Erster CR-Report nach Zusammenschluss entlang höchster Standards

Der Report teilt sich in die Kapitel „CR-Management“, „Leben in der digitalen Welt stärken“, „Verantwortungsvoll wirtschaften“ und „Umwelt schützen“ auf. Zudem enthält dieser die wichtigsten Leistungskennzahlen zur Unternehmensverantwortung.

Unsere Vision, bis 2020 zur „Onlife-Telco“ zu werden, so dass die Menschen die Errungenschaften der Digitalisierung so nutzen können, wie es zu ihren Wünschen, Vorlieben und Gewohnheiten passt, haben wir durch die Überprüfung der CR-Ziele 2015 und die Formulierung neuer Ziele für die Jahre 2016-2020 untermauert und mit Leben gefüllt. Der Report wurde im Einklang mit dem international anerkannten Standard der Global Reporting Initiative (GRI) in seiner neuesten und umfassenden Version GRI G4 erstellt.

Die Broschüre steht hier  als PDF zum Download bereit

Unter www.telefonica.de/verantwortung ist der CR-Report 2015 der Telefónica Deutschland Group abrufbar. An gleicher Stelle finden sich zudem aktuelle Informationen rund um das Thema Corporate Responsibility bei der Telefónica Deutschland Group.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre zu den vielseitigen Themen, die unsere Unternehmenswelt und unser Engagement ausmachen. Ideen, Anmerkungen und Kritik zu unserem Bericht sind uns jederzeit willkommen.