Video-Interview: Social Media ist eine Geisteshaltung

Wenn Ende des Monats in Berlin der Politikkongress stattfindet, wird Digital Public Affairs das große Thema der zweitägigen Fach-Tagung sein. Dann werden viele Teilnehmer, sofern sie denn die ersten Schritte in Sachen Social Media noch nicht gegangen sind, die obligatorischen Fragen stellen: „Müssen wir auf facebook oder twitter vertreten sein? Brauchen wir auch noch ein eigenes Blog? Und wie sollen wir das zeitlich alles bewältigen?“ Bevor man sich mit diesen Fragen beschäftigt, sollte man versuchen, Social Media als Ganzes zu fassen. Social Media ist weniger eine technische Errungenschaft, wenngleich sie ohne die technische Infrastruktur und die entsprechenden Netze nicht möglich wäre, sondern vielmehr eine Geisteshaltung. Dies haben wir im Zuge des Kommunikationskongresses in einem Vortrag und auch in einem Video-Interview betont, das im Rahmen des Kongresses im September aufgenommen wurde.