Wahlkampf und Social Media: Adam Conner über den Obama-Faktor

Wie lassen sich soziale Netzwerke stärker, effizienter und besser für politische Kommunikation nutzen? Adam Conner referierte beim 2. MeetFacebook@BASE_camp über die Erfolgsfaktoren von Obamas Wahlkampf 2012 und zeigte, was die deutsche Politik daraus lernen kann. Die Aufzeichnung ist ab sofort online zu sehen.

Die Bundestagswahl 2013 rückt immer näher. Auch in Deutschland sind soziale Netzwerke bereits für viele Politiker und Parteien zu einem vielgenutzten Kommunikationskanal geworden – gerade vor dem Hintergrund der nahenden Bundestagswahl werden sie verstärkt einbezogen.

Der „Obama-Faktor“

Wahlkampf und Social Media: Adam Conner zum “Obama-Faktor”, Foto: E-Plus Gruppe

Doch vergleicht man etwa die facebook-Profile der Kanzlerkandidaten Angela Merkel und Peer Steinbrück mit dem des US-Präsidenten Barack Obama, dann liegen dazwischen Welten. Gerade mit seiner Präsenz in sozialen Netzwerken aber konnte Barack Obama während des US-Präsidentschaftswahlkampfes gegen seinen Kontrahenten punkten: Der digitale „Obama-Faktor“ wurde häufig sogar als Zünglein an der Waage des spannenden Duells um den Platz im Weißen Haus bezeichnet.

Politische Kommunikation über soziale Netzwerke

Wie lassen sich soziale Netzwerke stärker, effizienter und besser für politische Kommunikation nutzen? Was kann die deutsche Politik vom „Obama-Faktor“ lernen? Welche Regeln sind zu beachten? Adam Conner, Public Policy Manager von facebook und laut Politics Magazine einer der “Rising Stars” in Washington, hat dies am Beispiel des mit über eine Milliarde Mitgliedern größten Social Networks der Welt vorgestellt. Alle die nicht dabei sein konnten, können hier die Aufzeichnung des Vortrags ansehen:



Erst nach dem Klick wird eine Verbindung zu YouTube aufgebaut. Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

MeetFacebook@BASE_camp

Der Vortrag fand im Rahmen der zweiten Ausgabe von MeetFacebook@BASE_camp  statt. MeetFacebook ist eine regelmäßig stattfindende Veranstaltungsreihe. Es geht darum, Insights zur politischen Kommunikation direkt von facebook-Mitarbeitern zu erhalten, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und darüber hinaus das zu tun, wofür facebook steht: zu netzwerken. Informationen zur nächsten Ausgabe gibt es in Kürze auf www.udldigital.de.

Fotos von der Veranstaltung kann man hier ansehen.