So viel Social Media steckt im neuen Bundestag

95 Prozent aller Bundestagsabgeordneten verfügen mittlerweile über ein Social Media-Profil. Zu diesem Ergebnis kommt Martin Fuchs, der im Auftrag von UdL Digital untersucht hat, wie Social Media im neuen Bundestag genutzt wird.

Präsenz der Bundestagsabgeordneten in Sozialen Netzwerken

Von den 631 Abgeordneten im neuen Bundestag haben 599 mindestens ein Social-Media-Profil. Das sind mit 95,1 Prozent der Parlamentarier 5,1 Prozent mehr, als noch im alten Bundestag (Stand Juli 2013) – dort waren es 90 Prozent.

socialmedia_0910-09-09

Unter allen Social Networks ist bei den Politikern Facebook am Beliebtesten: Von den 631 Bundestagsabgeordneten haben 573 entweder einen privaten Facebook-Account oder eine Facebook-Fanseite. Somit sind 90,1 Prozent der Abgeordneten des neues Bundestages auf Facebook präsent – sieben Prozent mehr als im alten Bundestag (Stand Juli 2013). 393 Bundestagsabgeordnete (62,4 Prozent) haben ein privates Facebook-Profil, 390 (62 Prozent) eine Facebook-Fanseite. Einen besonders deutlichen Anstieg kann man hier bei der Anzahl der Abgeordneten, die eine Facebook-Fanseite besitzen, erkennen: Um 12,2 Prozent hat sich der Anteil erhöht, bei den Facebook-Profilen sind es 5,5 Prozent.

facebook_0910-11

50,8 Prozent aller neuen Bundestagsabgeordneten besitzen einen Twitter-Account, das sind 320 Bundestagsabgeordnete – zwei Prozent weniger als noch im Juli 2013.

twitter_0910-10

Nahezu unverändert ist die Präsenz der Bundestagsabgeordneten bei Xing: 164 Parlamentarier besitzen einen XING-Account. Das sind 26 Prozent und im Vergleich zum Juli 2013 eine leichte Steigerung von 0,2 Prozent.

xing_0910-07

173 der 631 Bundestagsabgeordneten haben einen Google+-Account. Das sind mit 27,5 Prozent im Vergleich zum Juli 2013 4,1 Prozent mehr.

googleplus_0910-08

265 Bundestagsabgeordnete (42,1 Prozent) haben einen eigenen Youtube-Channel oder ein eigenes Youtube-Profil. Dieser Anteil ist mit -3,5 Prozent im Vergleich zum alten Bundestag leicht rückläufig.

youtube_0910-04

87 Bundestagsabgeordnete haben einen eigenen Flickr-Account. Das sind 13,8 Prozent – ein Rückgang von 7,6 Prozent im Vergleich zum Juli 2013.

flickr_0910-05

Social-Media-Nutzung nach Fraktionen

95,1 Prozent aller Bundestagsabgeordneten besitzen mindestens ein Social-Media-Profil. Die Fraktion, die in den sozialen Netzwerken am meisten Präsenz besitzt, ist Bündnis 90/Die Grünen: 62 ihrer 63 Bundestagsabgeordneten haben mindestens ein Social-Media-Profil. Das sind überdurchschnittliche 98,4 Prozent. Auch die SPD und die LINKE weisen hinsichtlich der Präsenz ihrer Bundestagsmitarbeiter in Sozialen Netzwerken überdurchschnittlich hohe Werte auf: Bei der SPD sind es 188 von 193 Parlamentariern, und somit 97,4 Prozent, bei der LINKEN 62 von 64 oder 96,9 Prozent. Bei der CDU/CSU-Bundestagsfraktion besitzen 286 der 311 Bundestagsabgeordneten mindestens ein Social-Media-Profil. Das sind 91,2 Prozent.

Über alle Fraktionen hinweg ist ein Anstieg der Nutzung im Vergleich zum alten Bundestag zu erkennen: Bei den Grünen um 2,8 Prozent, bei der SPD um 8,4 Prozent, bei der LINKEN um 3,6 Prozent und bei der CDU/CSU um 5,6 Prozent.

fraktionen_091013

Durchschnittliche Anzahl der Fans und Follower

Im Durchschnitt besitzt jeder Bundestagsabgeordnete mit einer Facebook-Fanseite 2.781 Fans und jeder mit einem Twitter-Account 2.308 Follower. Zum Vergleich: Im Juli 2013 waren es noch 2.549 Fans auf Facebook und 2.239 Follower auf Twitter.

Weitere Analysen und detailliertere Zahlen zu den Fraktionen gibt’s beim Hamburger Wahlbeobachter.

durchschnitt_091013

Infografik: So viel Social Media steckt im neuen Bundestag

 

infografik_komplett_0910-02

Weiterführende Links

Einen Leitfaden für Social Media-Kommunikation in der Politik gibt es hier.

Analysen zum Twitter-Verhalten einzelner Politiker findet man hier.

Einen Facebook-Leitfaden für Politiker gibt es hier.

Die Analyse zur Social Media-Nutzung im alten Bundestag ist hier zu sehen.

 

 

 

 

 

3 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel